Kfz-Service Hayko
 

Über uns 

Das Unternehmen

Die Kfz-Werkstatt, die Service, Qualität und Kundenfreundlichkeit groß schreibt. Kfz-Service Hayko ist die etwas andere Werkstatt, denn hier steht allein der Kunde mit seinem Kraftfahrzeug im Mittelpunkt. Durch den Betrieb der Kfz-Werkstatt im Nebenerwerb können wir flexibel reagieren und sind auch außerhalb "normaler" Öffnungszeiten für Sie da.


Sachlich und kompetent erklären wir gerne, was an Ihrem Fahrzeug repariert oder gewartet werden muss, ohne unnötige Zusatzleistungen oder teure Ersatzteile verkaufen zu wollen.



Kompetenz

Hier erwartet Sie bestens ausgebildetes Fachpersonal. Durch Aus- und Weiterbildung, sowie diverse Schulungen, bieten wir Ihnen einen umfassenden Service.


Tobias Hayko

Berufliche Ausbildung:

Seit 2008: Abgeschlossene Berufsausbildung zum Kraftfahrzeugmechatroniker Schwerpunkt: Personenkraftwagentechnik

Seit 2014: Weiterbildung zum staatlich geprüften Techniker für Fahrzeugtechnik und Elektromobilität


Zertifikate:

Sachkundiger Fahrzeugklimatisierung

Sachkundiger Airbag- und Gurtstraffersysteme

Sachkundiger Flüssiggaßanlagen in Fahrzeugen nach DVGW- Arbeitsblatt G 607

Sensibilisierung Hochvoltfahrzeug

Verantwortliche Elektrofachkraft


Bereits als Kind weckten Kraftfahrzeuge pure Begeisterung und Emotionen in mir. Noch bevor ich über die Fensterbank im Elternhaus schauen konnte, wusste ich bereits anhand der herannahenden Motorgeräusche wer zu Besuch kommt.

Im Jahr 2004 legte schließlich die Ausbildung zum Kfz-Mechatroniker meinen beruflichen Werdegang fest. Die Ausbildung habe ich 2008 mit dem erfolgreichen Ablegen der Gesellenprüfung abgeschlossen.

Durch vielfältige Stationen in meinem beruflichen Werdegang, u.a. in der Reisemobil und Caravan Branche, konnte ich meinen Horizont stetig erweitern.

Im Jahr 2014 habe ich die Weiterbildung zum staatlich geprüften Techniker für Fahrzeugtechnik und Elektromobilität erfolgreich abgelegt. In dieser zweijährigen Weiterbildung wurde das Verständnis und der Weitblick für neueste Technik enorm erweitert. So sind u.a. Bus Systeme wie CAN oder FlexRay, sowie Hybrid- oder Elektrofahrzeuge für mich keine Technik von morgen, sondern von heute.

Seit 2014 bin ich im Haupterwerb im Bereich der Entwicklung von Fahrerassistenzsystemen, sowie der hochautomatisierten Fahrfunktionen für einen großen OEM tätig. Seit November 2019 in Leitender Tätigkeit.

Seit 2017 betreibe ich im Nebenerwerb eine eigene Kfz-Werkstatt. Die Faszination Kraftfahrzeug hält bis heute an.